Unser Leistungsprofil

In freundlicher Atmosphäre bieten wir Ihnen folgende Untersuchungsmethoden:

Neurologische Untersuchung

Dazu gehört die Erhebung der Vorgeschichte, die klinische Untersuchung mit Überprüfung der Reflexe, der Muskelkraft, des Gleichgewichtes, der Sensibilität und der Hirnnerven. Diese Untersuchung ist schmerzfrei und nicht belastend.

Psychiatrische Untersuchung

Hier schildert der Betroffene seine Beschwerden im psychischen Bereich, beispielsweise Angstgefühle, Schlafstörungen oder Konflikte. Ziel der Untersuchung ist festzustellen, ob vielleicht eine Belastungsreaktion vorliegt, d.h. ein depressiver Verstimmungszustand infolge einer Belastung oder beispielsweise eine sog. depressive Episode, d.h. eine depressive Verstimmung infolge einer Imbalance des "Botenstoffwechsels".

"Technische" Untersuchungen

Um geklagte Beschwerden seitens des Patienten besser erfassen und einordnen zu können, werden, zusätzlich zur neurologischen und/oder psychiatrischen Untersuchung, auch verschiedene technische Untersuchungen in unserer Praxis durchgeführt. Diese technischen Untersuchungen dienen dazu, herauszufinden, wie ausgeprägt die geklagte Störung eines Patienten ist und welche Ursachen dafür verantwortlich sind.
 
Zu den technischen Untersuchungen gehören u.a. die Ableitung der Hirnströme (EEG), die Messung der Muskelaktivität und der Nervenleitgeschwindigkeit (EMG), die Messung der sensiblen Leitungsbahnen (SSEP) sowie die Messung der Durchblutung mittels der Doppler-Sonographie.

Top